Berichte aus dem Turnverband Düren

Podestplätze bei den Rheinischen Meisterschaften

 Lea Klinkenberg

                Lea Klinkenberg BTV

Nach einem anspruchsvollen Wettkampf gegen Turnerinnen aus den Turnverbänden Aachen, Köln und Bonn konnte sich Sneshana Bolsan, Lene Böttke und Lea Klinkenberg vom Birkesdorfer TV und Carolina Hartmann vom Dürener TV für das Landesfinale des Rheinischen Turnerbundes in Mülheim/Ruhr qualifizieren.

Aus dem Rheinischen Turnerbund konnten sich in jeder Altersklasse maximal 40 Turnerinnen ein Startrecht erturnen. Sneshana Bolsan (BTV) turnte im Jahrgang 2007/08 nach einem noch durchwachsenen Wettkampf in der Qualifikation im Finale sehr konzentriert zeigte nahezu fehlerfreie Übungen an allen vier Geräten. So konnte sie sich bei der Siegerehrung verdient über den 2. Platz und somit den Vizemeistertitel freuen.

Lene Böttke (BTV), aufgrund der Coronapause und der damit verbundenen fehlenden Wettkampferfahrung sehr angespannt, startete an ihrem schwächsten Gerät, dem Schwebebalken. Nachdem sie diese Übung zufriedenstellend ohne größere Fehler zeigen konnte, turnte sie souverän die weiteren Übungen, wobei sie sich beim Sprung und am Stufenbarren jeweils über Tagesbestwertungen aller 39 Turnerinnen freuen konnte. Bei der Siegerehrung wurde ihr guter und konzentrierter Wettkampf mit dem 2. Platz und dem Vizemeistertitel belohnt.

Die BTV-Nachwuchsturnerin Lea Klinkenberg startete in der Altersklasse 2013/14 und hatte sich als Siebtplatzierte der Verbandsgruppenausscheidung für das Finale qualifiziert. Die junge talentierte   Nachwuchsturnerin wusste bei ihren Übungen an allen vier Geräten zu gefallen und zeigte beim Finale, wie konzentriert und fokussiert sie ihre Übungen schon zeigen kann. Bei der Siegerehrung freute sie sich in einem Teilnehmerfeld von 35 Turnerinnen über einen 7. Platz.

Durch einen Nachrückerplatz hatte die DTV-Turnerin Carolina Hartmann in der Altersklasse 2005/06 die Gelegenheit, beim Landesfinale des RTB zu turnen und gemeinsam mit ihrer Trainerin Sarah Schnock weitere Erfahrungen zu sammeln. Unter 21 Starterinnen in dieser Altersklasse belegte sie in der Gesamtwertung den 15. Platz.

Als Kampfrichterinnen für den Turnverband Düren waren am Finalwochenende die Birkesdorfer Kampfrichterinnen Simone Dauvermann, Anja Böttke und Hannah Bünten im Einsatz.  Herzlichen Dank für eure Bereitschaft!

 

Lena Böttke

          Sneshana Bolsan BTV                Carolina Hartmann DTV                    Lena Böttke BTV

 

Gerätturnen männlich – Regionalmeisterschaft Aachen
Am Samstag, den 28. Mai 2022 trafen sich die Wettkampfturner des Turngau Aachen und des
Dürener Turnvereins, als einzigem Verein mit Wettkampfturnen Jungen im Turnverband Düren, in
Verlautenheide zu den Regionalmeisterschaften 2022. Mit zehn Teilnehmern war der Dürener TV
sehr gut vertreten. Die Turner verteilten sich auf sechs Wettkampfklassen, in denen jeweils
respektable Leistungen erzielt wurden.
Unser jüngster Turner, Arne Luger, trat in der jüngsten Altersklasse 2015 und jünger an. Hier
konnte er nicht nur den Gesamtsieg einfahren, sondern siegte auch an allen vier gezeigten
Geräten mit deutlichem Abstand zum Zweitplatzierten (der 43,45 Punkten erturnte).
1. Arne Luger, 2015, 49,70 Punkte
Die drei Turner der Altersklasse 2013/2014, Maks Maksymov, Simon Jungbluth und Yannick
Siffert, landeten allsamt auf dem Podium, wenngleich der Abstand zum drittplazierten Turner
denkbar knapp war. Alle drei konnten dabei schließlich die gesamte Konkurenz des Turngau
Aachen hinter sich lassen und zeigten sehr gute Übungen.
1 Maks Maksymov, 2013, 54,40 Punkte
2. Simon Jungbluth 2013, 53,15 Punkte
3. Yannick Siffert 2013, 51,80 Punkte
In der Altersklasse 2011/2012 trat ein Dürener Turner in einem stark umkämpften Teilnehmerfeld
an. Hier erturnte sich Max Tugendheim einen soliden fünften Platz. Einige Unsicherheiten am
Boden kosteten wertvolle Zehntel, sodass er mit 0,2 Punkten Abstand nur knapp hinter dem
Viertplatzierten landete.
5. Max Tugendheim, 2012, 50,00 Punkte
Am späten Nachmittag turnten dann noch diejenigen Turner, die an allen sechs Herrengeräten, als
Boden, Pauschenpferd, Ringe, Sprung, Barren und Reck, starteten. Mit drei Teilnehmern war der
Dürener Turnverein im Teilnehmerfeld 2009/2010 gut vertreten und die drei Turner erturnten sich
gute Plätze im Mittelfeld.
5. Artturi Hänninen, 2010, 78,85 Punkte
6. Jonas Breuer, 2010, 78,15 Punkte
10. Mika Gies, 2010, 76,25 Punkte
Letztlich starteten noch zwei Turner, die in ihren jeweiligen Altersklassen leider konkurrenzlos
blieben. Hier war die vorherige Absprache, dass beide in einem internen Wettstreit gegeneinander
antraten, um den Wettkampfgedanken zu erhalten. Zum Spaß änderten beide Turner hierbei ihre
Übungen geringfügig ab, was von den Kampfgerichten teils mit viele Punkten, teils mit großen
Abzügen honoriert und sanktioniert wurde. Silas turnte hier einen Handstandüberschlag mit
anschließendem Salto vorwärts (statt einer Flugrolle am Boden) und Finn ergänzte seinen Salto-
Abgang am Barren mit einer halben Schraube. Insgesamt lagen die Leistungen der beiden Turner
im gewohnt guten Bereich. Wenig überraschend landeten beide auf dem Siegerplatz der
jeweiligen Altersklasse mit folgenden Punkte:
1. Finn Lövenich, 2005, 94,10 Punkte
1. Silas Bey, 2004, 96,35 Punkte
Begleitet und betreut wurden die Turner von Lucas Geuenich, der verletzungsbedingt leider nicht
selbst am Wettkampf teilnehmen konnte und die Gruppe auf diese Weise unterstützen konnte. Für
die Gruppe als Kampfrichter war Florian Schnock zuständig.
Nach dem Wettkampf zeigten sich alle Turner, Trainer und Eltern sehr zufrieden mit den gezeigten
Leistungen. Das doch nur teils eingeschränkte Training der letzten Jahre konnte durch viel Fleiß
und Disziplin gut aufgefangen werden und die Turngruppe geht gestärkt aus der Pandemie hervor
und freut sich auf die kommenden Wettkämpfe.

 

 

 

 

 

Lea Klinkenberg

Vier Vereine mit 27 Turnerinnen bei den Verbandsgruppenausscheidung

Am Wettkampf zur Qualifikation zum Landesfinale des RTB nahmen bei der Verbandsgruppe in Monschau vier Vereine aus unserem Turnverband teil. Turnerinnen des Birkesdorfer TV (9 Turnerinnen), des TV Düren 47 (10), des Turnclub Kreuzau (2) und des Pol-TuS Linnich (6) hatten gegen die Turnverbände Aachen, Köln und Sieg/Rhein die Möglichkeit, ausserhalb des Dürener Turnverbandes einen Wettkampf zu turnen und weitere Erfahrung zu sammeln. Beim Birkesdorfer TV ging es aber auch um das Erkämpfen von Startplätzen für das Landesfinale beim RTB am 11./12. Juni 22 in Mülheim/Ruhr. Dazu war es notwendig, sich in den verschiedenen Altersklassen gegen die leistungsstarke Konkurrenz aus den anderen Turnverbänden unter den ersten 10 Turnerinnen zu platzieren.

In der Wettkampfklasse im Jahrgang 2013/14 schaffte dies Lea Klinkenberg mit einem 8. Platz. Im Jahrgang 2009/10 erturnte sich die Birkesdorferin Lene Böttke einen erfreulichen 3. Rang auf dem Siegerpodest. Knapp daneben und auf Platz 11 landete Sneshana Bolsan bei den Turnerinnen des Jahrgangs 2007/2008. Sie hat als 11platzierte noch Chancen auf einen Nachrückerplatz genauso wie Carolina Hartmann vom DTV, die als 14. Im Jahrgang 2005/06 in einem deutlich kleineren Teilnehmerfeld vielleicht noch einen freien Startplatz ergattern kann. Diesen Turnerinnen wünschen wir fürs Landesfinale viel Glück und Erfolg!

Insgesamt hat dieser Wettkampf aber auch gezeigt, dass die Coronazeit bei allen Vereinen und Teilnehmern Spuren hinterlassen hat. Hoffen wir für unsere Turnerinnen, dass sie in Zukunft ohne Einschränkungen weiter trainieren können.    

 

 

 

Lena Böttke

 

 

Turnverband ehrt verdiente Vorstandsmitglieder

 

An der gut besuchten Mitgliederversammlung des Turnverbandes Düren nahmen in der Festhaltte Birkesdorf insgesamt 14 Mitgliedsvereine mit insgesamt 27 stimmberechtigten Delegierten teil.

Im Mittelpunkt stand die Ehrung und Verabschiedung zwei verdienter Vorstandsmitglieder. Der 1. Vorsitzende Gregor Maxrath stellte sich nach 27jährigem Verbandsführung nicht mehr zur Wahl und wurde von der Versammlung zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Er übernahm 1995 die Geschicke des Turnverbandes in einer schwierigen Zeit, vertrat den Turnverband in seiner Außendarstellung gegenüber den Mitgliedsvereinen, den Verbänden wie Kreissportbund, Landessportbund, Rheinischen und Deutschen Turnerbund. Er war Mitglied im Verbandsrat und Hauptausschuss des RTB und seit vielen Jahren auch Sprecher der Turnverbände im Präsidium des Rheinischen Turnerbundes.

Leo Brusch wurde von der Versammlung zum Ehrenmitglied ernannt. Er begann 1984 seine Tätigkeit im Jugendausschuss, war Pressewart seit 1985 und hatte die Funktion des Geschäftsführers in der Zeit von 1996 bis 2016 inne. Während dieser Zeit bis heute intensivierte er die Fortbildungen für Übungsleiter im Bereich Fitness, Gesundheit und Prävention und hunderte von Übungsleitern aus dem Gymnastik- und Turnbereich wurde somit eine ortsnahe und hochqualifizierte fachliche Weiterbildung ermöglicht.

Nach den Berichten des Vorstandes wurde ein neuer Vorstand gewählt. Martina Bünten übernahm den Vorstand Sport und Torsten Paufler den Vorstand Finanzen. Die Position Vorstand Organisation als dritte Säule des geschäftsführenden Vorstands bleibt derzeit vakant. Zum Geschäftsführer wurde Alfred Schnitzler, zur Jugendbeauftragten Hannah Bünten gewählt. Als Beisitzer mit Sonderaufgaben fungieren Rolf Hünerbein, Rudi Bell, Mario Unger und Susanne Vonhögen. Den Turnausschuss Gerätturnen bilden die beiden Fachwarte Hannah Bünten und Florian Schnock. Leider konnte die Funktion des Ausbildungsbeauftragten für Fitness, Gesundheit und Prävention nach dem Ausscheiden von Leo Brusch nicht wiederbesetzt werden. Hier werden weitere Anstrengungen des neugewählten Vorstandes nötig sein, damit die Fortbildungsangebote weiterhin im Turnverband Düren angeboten werden können.

Im Anschluss wurden die an die neue Satzung angepassten Fachordnungen durch die gut besuchte Mitgliederversammlung genehmigt.

Verbandsmeisterschaften im Gerätturnen 2022

 

Während der langen Coronapause waren leider nur vereinzelte interne Vereinswettkämpfe möglich. Erst Ende 2021 konnten die verantwortlichen Fachwarte im Turnverband Düren Hannah Bünten und Stefanie Königs für die Turnerinnen sowie Florian Schnock für die Turner einen Mannschaftswettkampf für alle interessierten Vereine durchführen. Nachdem Anfang des Jahres der Bärchenwettkampf für unsere jüngsten Mädels stattfinden konnte und von allen Teilnehmern, Trainern und Zuschauern das ausgefeilte Hygienekonzept bei beiden Wettkampfangeboten sehr gut umgesetzt wurde, standen nun vor den Osterferien die Verbandsmeisterschaften in der Birkesdorfer Sporthalle an; Ausrichter war diesmal der Dürener TV nachdem für die beiden ersten Wettkämpfe der Birkesdorfer TV als Ausrichter zur Verfügung stand.

Insgesamt nahmen 56 Turnerinnen aus den Vereinen Birkesdorfer TV (22), Dürener TV (18), Turnclub Kreuzau (10) und Pol-TuS Linnich (7) an den Verbandsmeisterschaften teil, die gleichzeitig als Qualifikation für die Verbandsguppe der Turnverbände Aachen, Düren, Köln und Sieg/Rhein galt. Bei den Turnern blieb die Wettkampfgruppe des DTV 47 leider wieder unter sich; 14 Jungen stellten sich in 5 verschiedenen Altersklassen dem Wettkampf.

Alle Verbandsmeistertitel im weiblichen Bereich konnten von den Wettkampfturnerinnen des Birkesdorfer TV gewonnen werden: Klara Schneider (15/16), Maja Winkelmann (13/14), Livia Grasso (11/12), Lene Böttke (09/10), Sneshana Bolsan (07/08) und Annika Spohr (05/06)

Bei den DTV-Turnern wurden nachfolgende Sieger ermittelt: Arne Luger (14/15), Simon Jungbluth (12/13), Jonas Breuer (10/11), Jos Artelt (06/07), Finn Lövenich (04/05)

Die Siegerliste aller Teilnehmer ist auf der Homepage des Turnverbandes Düren veröffentlicht.

Die verantwortlichen Fachwarte waren mit der Durchführung des Wettkampfes sehr zufrieden. Erfreulich ist, dass sich unsere wettkampftreibenden Vereine nach der hemmenden Coronapause langsam wieder fangen, die Trainer ihre Motivation wiederfinden und wir so auf einem hoffentlich guten Weg sind. Den Teilnehmerinnen bei der Verbandsgruppe wünschen wir für ihren Wettkampf viel Glück und Erfolg!

Martina Bünten, Vorstand Sport

Neue Satzung ist online unter Ordnungen/Satzung2022

Bilder vom Lehrgang "Funktionelles Training".
alle Bilder kann man unter https://www.leo-brusch.de/sport/funktionelles-training/ sehen.

Erster Wettkampf für Turnmannschaften

 

In der langen und unsicheren Coronazeit starteten die Vereine des Turnverbands Düren mit einem Mannschaftswettkampf. Lange hatten die jungen Turnerinnen und Turner gewartet, sich endlich wieder miteinander messen zu dürfen. Die Coronaregeln haben gerade den Hallensportarten kräftig zugesetzt. Nach einer kurzen möglichen Trainingsphase im Herbst 2020 kam ein 7monatiger Lockdown, der erst einen regelmäßigen vorsichtigen Übungs- und Trainingsbetrieb ab nach den Sommerferien möglich machte. Leider verloren mehrere Wettkampfgruppen Teilnehmer und müssen nun in einigen Altersklassen neu aufgebaut werden, obwohl in einigen Vereinen engagierte Trainer mit Onlinetraining und späterem Freilufttraining ihre Gruppen trainierten.

Mit einem strengen und gut entwickeltem Hygienekonzept der Verantwortlichen im Turnverband war es überhaupt möglich, einen Wettkampf auszurichten. Die teilnehmenden Vereine und die begrenzte Anzahl von Eltern als Zuschauer trugen zum Erfolg dieser Veranstaltung bei indem sie sich peinlichst genau an die Regeln gehalten haben. Diese Zuverlässigkeit lässt für die Zukunft hoffen.

Insgesamt 12 Mannschaften aus den Vereinen Dürener TV 1847 (4 Mannschaften), Birkesdorfer TV (4), Turnclub Kreuzau (2) sowie der Pol-TuS Linnich und der SV Erftstolz Niederaussem mit jeweils einer Mannschaft turnten einen engagierten Wettkampf, obwohl man den Übungen der meisten Turnerinnen und Turnern anmerkte, dass sie noch nicht an das Leistungsniveau der Vorcoronazeit  erreicht haben. Trotzdem sind die Vereine auf einem guten Weg, wenn die jungen Aktiven mit ihren Trainern weiter mit Geduld und Elan an ihren Übungen arbeiten.

Den Teampokal gewann auch in diesem Jahr die Mannschaft des Birkesdorfer TV in der Besetzung Maja Winkelmann, Lea Klinkenberg, Livia Grasso, Lene Böttke, Sneshana Bolsan und Annika Spohr. Den 2. Platz konnten ebenfalls die Birkesdorfer Turnerinnen gewinnen vor der gemischten Mannschaft des Dürener TV 1847.

Die weiteren Platzierungen: 4. BTV III., 5. Turnclub Kreuzau I, 6. Pol-TuS Linnich, 7. Turnclub Kreuzau II, 8. Dürener TV III, 9. Dürener TV II, 10. SV Erftstolz Niederaussem, 11. Dürener TV IV, 12. BTV IV