Die neuesten Ausschreibungen

Fortbildungen

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.


 

Berichte aus dem Turnverband Düren

 

Nachruf

 

Wir nehmen Abschied von unserem langjährigen Vorstandsmitglied

 

Herrn Dr. Wilfried Schoeneck

 

Er verstarb am 23. Oktober 2022 im Alter von 89 Jahren.

 

Wilfried verschlug es in jungen Jahren in unseren Turnverband Düren. Beim Gerätturnen männlich fand er im TV Arnoldsweiler seine turnerische Heimat. 1979 wurde er beim Hauptturntag zum Kampfrichterwart für das Gerätturnen männlich gewählt und bekleidete dieses Amt über 35 Jahre. Er war zuständig für die Aus- und Fortbildung von Kampfrichtern. Er betreute die Wettkämpfe für die Turner in unserem Turnverband und fungierte als fachkompetenter und engagierter Kampfrichter im gesamten Verbandsgebiet des Rheinischen Turnerbundes und des Deutschen Turnerbundes.

Wilfried hat sein Engagement im Kampfrichterwesen über Jahrzehnte gelebt. Durch seine unermüdliche Hilfsbereitschaft hat er unseren Turnverband Düren aktiv geprägt.  Dafür danken wir ihm.

Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Ehefrau Bärbel und seinen Kindern mit Familien.

 

Turnverband Düren e.V.

 

                               Martina Bünten                                               Torsten Paufler

                               Vorstand Sport                                                Vorstand Finanzen                                                       

                                                                                                                                                                                                                                                                                    

Neuer Kampfrichternachwuchs für Geräteturnwettkämpfe

 

Für Turnwettkämpfe im Gerätturnen männlich und weiblich haben der Dürener Turnverein und der Turnclub Kreuzau neue Kampfrichter und Kampfrichterinnen ausbilden lassen.

Für das Gerätturnen weiblich haben folgende Kampfrichterinnen nach erfolgreicher Ausbildung und Prüfung die D-Lizenz erworben:

Malgorzata Demirdogan – Turnclub Kreuzau; Friedericke Babenzien – Turnclub Kreuzau;  Leyla-Sophie Demirdogan – Turnclub Kreuzau; Maja Lehmann – Dürener TV 1847; Sanja Wollny – Dürener TV 1847

Die Ausbildung mit den entsprechenden Prüfungsanforderungen für die D-Lizenz im Gerätturnen männlich haben folgende Teilnehmer und Teilnehmerinnen des Dürener TV 1847 erfolgreich absolviert: Clara Lövenich, Finn Lövenich, Lucas Geuenich, Jos Artelt und David Luger

Der Turnausschuss des Turnverband Düren gratuliert recht herzlich und freut sich mit den Vereinen über die Erweiterung des Kampfrichterpools.

BTV- Mannschaft der Nachwuchsturnerinnen qualifiziert sich für RTB Landesfinale

 

Die Wettkampfturnerinnen des Birkesdorfer TV nahmen als einziger Verein an der Verbandsgruppenausscheidung zum Landesfinale des Rheinischen Turnerbundes teil. Drei Mannschaften in unterschiedlichen Altersklassen turnten ihren Wettkampf gegen Vereine aus den Turnverbänden Aachen, Köln und Bonn-Sieg/Rhein.

Die jüngsten Turnerinnen im Jahrgang 2013/2014 turnten in einem Teilnehmerfeld von insgesamt 8 Mannschaften einen sehr guten Wettkampf und zeigten konzentriert ihre Übungen. Belohnt wurden sie bei der Siegerehrung mit dem 3. Platz und der Teilnahme am RTB-Landesfinale in Solingen. Lea Klinkenberg, Maja Winkelmann, Milana Bolsan und Sophia Rabis fiebern nun diesem Erlebnis entgegen.

In der Wettkampfklasse des Jahrgangs 2009 u. jünger startete der BTV mit einer altersdurchmischten Mannschaft, um allen Turnerinnen eine Teilnahme an möglichst vielen Wettkämpfen zu ermöglichen. Die Mannschaft Marlene Bergrath, Anna Brück, Livia Grasso, Jule Horbach, Maria Hänninen und Helena Pingen rückten zusammen und konnten nach gelungenen Übungen den 5. Platz erturnen.

In der altersoffenen Klasse turnten die beiden erfahrensten Turnerinnen Annika Spohr und Sneshana Bolsan, die durch die erst 12jährige Lene Böttke als jüngste Turnerin in dieser Wettkampfklasse  unterstützt wurden. Rieke Bertram vom Pol-TuS Linnich ergänzte mit einem Zweitstartrecht die BTV-Mannschaft, so dass sich diese kleine Mannschaft ohne Wechseloptionen an den verschiedenen Geräten dem Wettkampf stellen musste. Und sie machten ihre Sache mit 201,00 erturnten Punkten sehr gut und kämpften um jedes Zehntel.  Heraus kam ein 5. Platz mit nur 0,65 Punkten Rückstand auf den TuS Mondorf, der sich über die Teilnahme am Landesfinale freuen kann.

In der Summe war es ein erfolgreicher Wettkampf, bei dem sich die Turnerinnen des BTV sehr gut präsentiert haben.

 

Pilates trifft Faszien

 

Kurzbericht und Lehrgangsverlauf:  Den Teilnehmern wurde die Grundlage des Faszien,

die Faszienstruktur und die Faszieneigenschaften aufgezeigt.

Ebenfalls wurde die Pilates-Methode und die Pilates-Prinzipien erläutert.

In der Praxis wurde dann die Theorie umgesetzt.

Es die einzelnen Übungen wurden vorgestellt und entsprechend

von den Teilnehmerinnen geübt.

Besonderen Wert wurde auf die korrekte Ausführung gelegt.

Kinderhallenturnfest beim Turnclub Kreuzau

Rund 60 junge Turnerinnen aus 5 Vereinen folgten der Einladung des Turnverbandes Düren zum diesjährigen Kinderhallenturnfest in die Kreuzauer Sporthalle. Hannah Bünten als Fachwartin Gerätturnen weiblich hatte in 5 Altersklassen einen Wettkampf an den vier Geräten ausgeschrieben, im Vorfeld den Wettkampf organisiert und war am Wettkampftag für die Wettkampfleitung verantwortlich. Stefanie Königs als Kampfrichterwartin weiblich koordinierte den Kampfrichtereinsatz und betreute die einzelnen Kampfrichgerichte an ihren Geräten.

Wettkampfturnerinnen aus den Vereinen Birkesdorfer TV (17 Turnerinnen), Dürener TV (13), TV Kelz (9), Turnclub Kreuzau (13) und dem Pol-TuS Linnich (7) nahmen an diesem Wettkampf teil und zeigten ihre im Training erlernten Übungen.  Die erfreulich gut gefüllte Zuschauertribüne fieberte emsig mit und belohnte die gezeigten Übungen mit ihrem Applaus.

Zum Abschluss des diesjährigen Kinderhallenturnfestes gab es bei der Siegerehrung Medaillen für die drei Erstplatzierten. Alle Mädchen erhielten Urkunden und ein Geschenk zur Erinnerung an diesen Wettkampftag.

Martina Bünten als Vorsitzende Sport im Turnverband bedankte sich zum Abschluss bei Hannah und Stefanie für die Wettkampfleitung sowie bei Malgo Demirdogan und ihrem Team aus dem Turnclub Kreuzau für den Geräteaufbau und die engagierte und liebevolle Betreuung ihrer Gäste.

 

Die Birkesdorfer Turnerinnen

Turnverband Düren veranstaltet RTB-Pokalturnen

Der Birkesdorfer TV war im Auftrag des Turnverband Düren Ausrichter des Pokalturnens für gemischte Mannschaften im Rheinischen Turnerbund. Am 4.9.2022 trafen sich Turner und Turnerinnen aus dem Landesverband, um den begehrten Cilly-Knaust-Pokal auszuturnen.

Mit dabei auch zwei Mannschaften der Wettkampfturnerinnen des Birkesdorfer TV, die den letzten Wettkampf im Jahr 2019 gewinnen konnten. Nach einem spannenden Wettkampf und sauber vorgetragenen Übungen musste sich in diesem Jahr die 1. Mannschaft mit 289,09 Punkten dem TuS Porselen mit 291,34 Punkten knapp geschlagen geben. Lea Klinkenberg, Maja Winkelmann, Marlene Bergrath, Livia Grasso, Lene Böttke, Sneshana Bolsan und Annika Spohr nahmen den Pokal als zweiplatzierte Mannschaft freudig entgegen. Die 2. Mannschaft war krankheitsbedingt nur mit 5 Turnerinnen am Start. In der Besetzung Sophia Rabis, Milana Bolsan, Anna Brück, Helena Pingen und Jule Horbach erturnten sie sich einen guten 5. Platz. Der Turnverband Düren gratuliert recht herzlich und dankt dem Organisationsteam des BTV für die Ausrichtung dieses interessanten und harmonischen Wettkampfs.

 

Achtung Terminverschiebung von Samstag auf Sonntag

Ausschreibung

 

Podestplätze bei den Rheinischen Meisterschaften

 Lea Klinkenberg

                Lea Klinkenberg BTV

Nach einem anspruchsvollen Wettkampf gegen Turnerinnen aus den Turnverbänden Aachen, Köln und Bonn konnte sich Sneshana Bolsan, Lene Böttke und Lea Klinkenberg vom Birkesdorfer TV und Carolina Hartmann vom Dürener TV für das Landesfinale des Rheinischen Turnerbundes in Mülheim/Ruhr qualifizieren.

Aus dem Rheinischen Turnerbund konnten sich in jeder Altersklasse maximal 40 Turnerinnen ein Startrecht erturnen. Sneshana Bolsan (BTV) turnte im Jahrgang 2007/08 nach einem noch durchwachsenen Wettkampf in der Qualifikation im Finale sehr konzentriert zeigte nahezu fehlerfreie Übungen an allen vier Geräten. So konnte sie sich bei der Siegerehrung verdient über den 2. Platz und somit den Vizemeistertitel freuen.

Lene Böttke (BTV), aufgrund der Coronapause und der damit verbundenen fehlenden Wettkampferfahrung sehr angespannt, startete an ihrem schwächsten Gerät, dem Schwebebalken. Nachdem sie diese Übung zufriedenstellend ohne größere Fehler zeigen konnte, turnte sie souverän die weiteren Übungen, wobei sie sich beim Sprung und am Stufenbarren jeweils über Tagesbestwertungen aller 39 Turnerinnen freuen konnte. Bei der Siegerehrung wurde ihr guter und konzentrierter Wettkampf mit dem 2. Platz und dem Vizemeistertitel belohnt.

Die BTV-Nachwuchsturnerin Lea Klinkenberg startete in der Altersklasse 2013/14 und hatte sich als Siebtplatzierte der Verbandsgruppenausscheidung für das Finale qualifiziert. Die junge talentierte   Nachwuchsturnerin wusste bei ihren Übungen an allen vier Geräten zu gefallen und zeigte beim Finale, wie konzentriert und fokussiert sie ihre Übungen schon zeigen kann. Bei der Siegerehrung freute sie sich in einem Teilnehmerfeld von 35 Turnerinnen über einen 7. Platz.

Durch einen Nachrückerplatz hatte die DTV-Turnerin Carolina Hartmann in der Altersklasse 2005/06 die Gelegenheit, beim Landesfinale des RTB zu turnen und gemeinsam mit ihrer Trainerin Sarah Schnock weitere Erfahrungen zu sammeln. Unter 21 Starterinnen in dieser Altersklasse belegte sie in der Gesamtwertung den 15. Platz.

Als Kampfrichterinnen für den Turnverband Düren waren am Finalwochenende die Birkesdorfer Kampfrichterinnen Simone Dauvermann, Anja Böttke und Hannah Bünten im Einsatz.  Herzlichen Dank für eure Bereitschaft!

 

Lena Böttke

          Sneshana Bolsan BTV                Carolina Hartmann DTV                    Lena Böttke BTV

 

Gerätturnen männlich – Regionalmeisterschaft Aachen
Am Samstag, den 28. Mai 2022 trafen sich die Wettkampfturner des Turngau Aachen und des
Dürener Turnvereins, als einzigem Verein mit Wettkampfturnen Jungen im Turnverband Düren, in
Verlautenheide zu den Regionalmeisterschaften 2022. Mit zehn Teilnehmern war der Dürener TV
sehr gut vertreten. Die Turner verteilten sich auf sechs Wettkampfklassen, in denen jeweils
respektable Leistungen erzielt wurden.
Unser jüngster Turner, Arne Luger, trat in der jüngsten Altersklasse 2015 und jünger an. Hier
konnte er nicht nur den Gesamtsieg einfahren, sondern siegte auch an allen vier gezeigten
Geräten mit deutlichem Abstand zum Zweitplatzierten (der 43,45 Punkten erturnte).
1. Arne Luger, 2015, 49,70 Punkte
Die drei Turner der Altersklasse 2013/2014, Maks Maksymov, Simon Jungbluth und Yannick
Siffert, landeten allsamt auf dem Podium, wenngleich der Abstand zum drittplazierten Turner
denkbar knapp war. Alle drei konnten dabei schließlich die gesamte Konkurenz des Turngau
Aachen hinter sich lassen und zeigten sehr gute Übungen.
1 Maks Maksymov, 2013, 54,40 Punkte
2. Simon Jungbluth 2013, 53,15 Punkte
3. Yannick Siffert 2013, 51,80 Punkte
In der Altersklasse 2011/2012 trat ein Dürener Turner in einem stark umkämpften Teilnehmerfeld
an. Hier erturnte sich Max Tugendheim einen soliden fünften Platz. Einige Unsicherheiten am
Boden kosteten wertvolle Zehntel, sodass er mit 0,2 Punkten Abstand nur knapp hinter dem
Viertplatzierten landete.
5. Max Tugendheim, 2012, 50,00 Punkte
Am späten Nachmittag turnten dann noch diejenigen Turner, die an allen sechs Herrengeräten, als
Boden, Pauschenpferd, Ringe, Sprung, Barren und Reck, starteten. Mit drei Teilnehmern war der
Dürener Turnverein im Teilnehmerfeld 2009/2010 gut vertreten und die drei Turner erturnten sich
gute Plätze im Mittelfeld.
5. Artturi Hänninen, 2010, 78,85 Punkte
6. Jonas Breuer, 2010, 78,15 Punkte
10. Mika Gies, 2010, 76,25 Punkte
Letztlich starteten noch zwei Turner, die in ihren jeweiligen Altersklassen leider konkurrenzlos
blieben. Hier war die vorherige Absprache, dass beide in einem internen Wettstreit gegeneinander
antraten, um den Wettkampfgedanken zu erhalten. Zum Spaß änderten beide Turner hierbei ihre
Übungen geringfügig ab, was von den Kampfgerichten teils mit viele Punkten, teils mit großen
Abzügen honoriert und sanktioniert wurde. Silas turnte hier einen Handstandüberschlag mit
anschließendem Salto vorwärts (statt einer Flugrolle am Boden) und Finn ergänzte seinen Salto-
Abgang am Barren mit einer halben Schraube. Insgesamt lagen die Leistungen der beiden Turner
im gewohnt guten Bereich. Wenig überraschend landeten beide auf dem Siegerplatz der
jeweiligen Altersklasse mit folgenden Punkte:
1. Finn Lövenich, 2005, 94,10 Punkte
1. Silas Bey, 2004, 96,35 Punkte
Begleitet und betreut wurden die Turner von Lucas Geuenich, der verletzungsbedingt leider nicht
selbst am Wettkampf teilnehmen konnte und die Gruppe auf diese Weise unterstützen konnte. Für
die Gruppe als Kampfrichter war Florian Schnock zuständig.
Nach dem Wettkampf zeigten sich alle Turner, Trainer und Eltern sehr zufrieden mit den gezeigten
Leistungen. Das doch nur teils eingeschränkte Training der letzten Jahre konnte durch viel Fleiß
und Disziplin gut aufgefangen werden und die Turngruppe geht gestärkt aus der Pandemie hervor
und freut sich auf die kommenden Wettkämpfe.