Bericht vom RTB-Verbandstag

Delegierte des Turnverbandes beim RTB-Verbandstag

Unser Vorsitzender Jean Gregor Maxrath und 11 Delegierte aus dem Vorstand und unseren Mitgliedsvereinen nahmen am Verbandstag des Rheinischen Turnerbundes am 29. Oktober 2016 in Herkenrath teil.

Insgesamt hatten sich 155 Delegierte versammelt, um nach einer schwierigen Zeit in der Führungsarbeit des RTB ein neues Präsidium zu wählen und somit die Zukunft des Verbandes  zu sichern und ein zukunftorientiertes  Arbeiten aller Gremien im RTB zu gewährleisten. Ein herzliches Dankeschön  geht an den Interimspräsidenten Hans-Jürgen Zacharias, der im letzten Jahr bei der Versammlung in Goch die Geschicke wieder in die Hand nahm und mit Ruhe, Erfahrung und einem großen Zeitaufwand das Schiff RTB wieder in „ruhige Gewässer“ führte.

Ein gut organisierter Verbandstag unter der Leitung von Dr. Claudia Pauli (Vizepräsidentin  Gesellschaftspolitik) erwartete die Delegierten aus den 19 Turngauen/Turnverbänden im Rheinischen Turnerbund.   Nach den Genehmigungen der zahlreichen Berichte und der Verabschiedung einer überarbeiteten Satzung, die von Jean Gregor Maxrath der Versammlung fachlich fundiert erläutert wurde, kam es zu den Wahlen zum neuen Präsidium.

Zum Präsidenten wurde der in Turnerkreisen noch unbekannte Holger Müller gewählt (MdL). Durch seine neutrale Position und seinen Erfahrungen in der sportpolitischen Arbeit sind gute Voraussetzungen gegeben, den Verband organisatorisch und finanziell wieder auf gesunde Füße zu stellen. Erfreulicherweise ist es dem Wahlausschuss gelungen, auch für alle anderen Präsidiumsposten fachlich kompetente und engagierte Personen zu begeistern, die von der Versammlung mit großer Mehrheit gewählt wurden. Ferner wurden auch die Mitglieder des Rechts- und Ehrenrates gewählt und wir freuen uns, dass Horst Winkhaus aus unserem Turnverband weiterhin in die in der letzten Zeit aufwändige Arbeit eingebunden ist. Hoffen wir, dass es in Zukunft etwas weniger zu tun gibt in diesem Ausschuss.

Sehen wir also positiv in die Zukunft und hoffen wir, dass sich der Neuaufbau im Präsidium bis zu der fachlichen Arbeit an der Basis fortsetzt.

Zurück

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Nutzung der Seite zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterlesen …